100% Olive

Ich habe euch ja schon den ersten Teil meiner Castille-Serie gezeigt. Eine Serie von kleinen Gästseifen aus Olivenöl, die unbeduftet sind. Einzig durch die Farbe sollten sie sich unterscheiden. Leider habe ich aber feststellen müssen, dass nicht alle Pflanzenfarben die starke Lauge (1:1) vertragen.

Und so wurde aus einer Seife, deren Fettanteil zur Hälfte aus dunkelgraublauem Indigo-Olivenölmazerat besteht, praktisch eine reinweiße Seife (rechts unten). Eine andere habe ich mit einem flüssigen Extrakt aus roten Rüben gefärbt. Diese wurde dann cremeweiss (sie ist nicht auf dem Bild). Beim Indigomazerat verblasste die Farbe sofort bei Laugenkontakt, beim roten Rüben Extrakt erst nach ca. 2 Tagen.

Was sehr gut funktioniert hat, war Curcuma. Dieses habe ich mazeriert und einmal zu einem Drittel des Öls eingesetzt (die dunkle Seife) und einmal zu 10% (die orange Seife). Bei der 10%ige Curcumaseife habe ich die Lauge allerdings mit gefrohrener Ziegenmilch angerührt, was möglicherweise auch zur Farbe beigetragen hat. Bei der hellgelben Seife habe ich 2 TL Honig auf 350g Olivenöl zugegeben. Die Farbe war beim Einfüllen in die Formen wesentlich intensiver und ist dann auch sehr hell geworden.

5 Antworten auf „100% Olive“

  1. das sind ganz wunderschöne Farben geworden.
    olivenölseifen werden mit der Reifezeit immer heller. vor einiger Zeit hab ich mal eine gemacht die ist jetzt schon ganz weiß.

    lg, SAbine

  2. Tolles Experiment mit diesen Farben und die Olive pur habe ich auch gerade ausprobiert. Allerding ist sie gerade aus der Form und muss nun noch lange reifen, doch schon alleine der seidige Anblick von Deinen ist so edel.
    lg yogablümchen

  3. Danke 🙂 Die dunkle, war erst dunkelorange und jetzt, nach ein paar Wochen, wie man sieht, fast braun. Ich bin mal gespannt, wie die Farben aussehen, wenn ich sie zu Weihnachten aus dem Keller hole …

  4. Mein Gott, sind die schön!!! Die Farben sind klasse geworden, die dunkle gefällt mir besonders gut. Schon spannend was beim seifeln immer wieder dabei „rauskommt“. Deine Fotos sind auch toll.
    LG, Ang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.