Peppermint Twist

Gesiedet am 28.1.2012

Heute möchte ich Euch meine erste ganz „aktuelle“ Seife zeigen. Meine Peppermint Twist. Das Thema Marmorieren beschäftigt mich noch immer und so habe ich wieder auf ein bewährtes Rezept zurückgegriffen, das den Seifenleim sehr lange flüssig bleiben lässt. Zumindest, wenn man kalt arbeitet. Und das habe ich gemacht. Hat wieder prächtig geklappt. Man kann allerdings die nicht sorgfältig genug dispergierten Farbpigmente als Flecken und Punkte erkennen. „Peppermint Twist“ weiterlesen

Und Punkt

Gesiedet am 25.1.2012

Ich hatte mich beim Leim, der in die Einzelförmchen für die Curcuma Castille sollte, ziemlich verschätzt und so gingen sich noch ein paar runde Einleger aus. Diese mussten dann auch sofort in eine neue Seife. Da ich nur 6 Einleger hatte, habe ich den Dividor mit einem der langen Einsätze abgeteilt und so die Grösse auf 6 Stück reduziert. Ich wollte den Seifenleim dezent lila färben, als Kontrast zum dunklen Orange. Ich hab dafür wohl zu wenig vom Ultramarin Violett genommen und zuviel vom TiO2. Aber das Ergebnis finde ich trotzdem hübsch. „Und Punkt“ weiterlesen

Curcuma Castille

Gesiedet am 23.1.2012

Diese Seife soll den Auftakt einer Serie darstellen: Ich plane unbeduftete Seifen, die zu 100% aus Olivenöl bestehen, mit pflanzlichen Farbstoffen gefärbt sind und bei denen die Lauge im Verhältnis 1:1 angesetzt wird. Sie sollen alle in den gleichen schlichten Einzelformen hergestellt werden und dann mindestens ein Jahr lang trocknen. Ich möchte sie dann zusammen in eine Schachtel verpacken (oder vielleicht auch in ein altes Weckglas vom Flohmarkt) und verschenken als besonders mildes Seifenset.

Numero uno seht ihr hier: 1/3 Curcuma in Olivenöl mazeriert + 2/3 Olivenöl