Raindrops

raindrops2Das Gestalten von Seifen ist mir immer noch ein wahres Vergnügen, auch wenn ich in letzter Zeit eher die ganz schlichten, mit ätherischen Ölen bedufteten, Exemplare gesiedet habe.raindrops3
Zur Seife Raindrops hat mich meine Grafiker Nachbarin Carina von Blauraum inspiriert, die wunderschöne Blautöne in ihrem Auftritt verwendet. Und auch, wenn die Seife ein klein wenig Sodaasche angesetzt hat, finde ich sie doch gelungen: filigran und klasse Farben.
raindrops125 % Babassu, bio
30 % Reiskeimöl
30 % Macadamianussöl, bio
10 % Sheabutter, bio
5 % Rizinusöl
Duft: Rainbarrel von Natures Garden

Wen interessiert, wie sie entstanden ist, sollte das noch lesen: Ich habe erst den ungefärbten Leim in die Form gegossen und dann nacheinander den gefärbten Teil in einen Trichter gefüllt, den ich unten zugehalten habe (mit Handschuhen natürlich). Den Trichter habe ich dann in Längsrichtung durch die Form gezogen und vor dem eintauchen in den Seifenleim schnell meine Finger am unteren Trichterende weggezogen. Dadurch entstanden die feinen Tropfen und am oberen Rand der Seife filigrane Linien.

Wiedermal: Seife zum Haarewaschen

Wenn ich Seife nehme statt Shampoo zum Haarewaschen habe ich dickes und glänzendes Haar. Allerdings muss ich bei jede dritte oder vierte Haarwäsche zu Shampoo wechseln sonst fetten meine Haar schnell nach. In der Hoffnung, dass ich nur mit Seife waschen kann, teste ich immer wieder mal neue Rezepte für meine Haarseifen. So auch bei dieser …

Avocado_Haarseife30 % Sonnenblumenöl, bio, high oleic
25 % Kokosöl, bio, nativ
18 % Rizinusöl
10 % Jojobal, bio
10 % Avocadoöl, bio, nativ
7 % Mangobutter
3 % Zitronensäure

Als Pflegeextra (beides nicht in der Berechnung der Lauge berücksichtigt):
2 % Unverseifbares der Avocado
2 % D-Panthenol

Beduftet habe ich wieder mit einer Mischung aus ätherischen Ölen, wobei man vor allem Ylang Ylang herausriecht. Überfettet ist diese Haarseife mit 7 %.