Aus dem Archiv

Seifen, die schon vor einiger Zeit entstanden sind, aber hier noch nicht gezeigt wurden, sozusagen Seifen aus dem Archiv, möchte ich euch heute vorstellen.

bananasoapDen Anfang macht eine Bananenseife, die diesmal sogar zwei Bio Bananen enthält. Weitere Goodies, die sich in diese Seife geschlichen haben, sind Bio Ziegenmilch sowie Honig. Leider habe ich das Rezept, das ich verwendet habe gerade nicht zur Hand, aber es ist ein mildes Seifchen mit 20% Babassu als Schaumfett, das ich mit Patchouli, Orange 10fach und Zitrone beduftet habe. Gefärbt habe ich nicht, das war die Banane (und sicherlich auch das sehr dunkle ÄÖ Patchouli). Nur ein wenig Seifenleim fürs Topping habe ich abgezweigt, bevor ich das Bananenpüree zum Seifenleim gegeben habe. Der Stempel ist eine Leihgabe von Vanessa, die mich auch immer mit wundervoller Sheabutter von WaLe versorgt. Danke dafür!

honigduschbutterDie zweite in der Runde ist eine Honig-Duschbutter, die ich auf Bestellung einer meiner Tauschpartnerinnen für deren Vater gesiedet habe. Der Herr leidet nach eine Chemotherapie an sehr trockener Haut und hat meine erste Honig-Duschbutter von seiner Tochter zu Weihnachten bekommen. Er war beigeistert und sein Töchterchen hat nachgeordert. Diese Seife ist nach dem Traumschaumrezept entstanden, allerdings mit einer Zugabe von 10% Honig und Ziegenmilch sowie einer Überfettung von 30%. Der Duft kommt wie bei der Erstauflage wieder vom PÖ Scottish Blossom Honey (Gracefruit). Auch dieser filigrane Stempel gehört Vanessa.

blushDie Seifen ”Blush“ sollte eingentlich eine Farbverlaufsseife sein, die von zartrosa nach weiß geht. Fürs Rosa habe ich – offensichtlich – zu wenig Mica genommen und die Duftmischung hat doch mehr gefärbt, als ich geplant hatte. Also ist auch aus dem Weiß nichts geworden. Dennoch: eine glatte, feminine Seife ohne Luftbläschen und mit samitger Haptik, die nach den ÄÖs Geranium, Fenchel, Litzea, Muskatellersalbei und Gurjunbalsam duftet und wieder mit einem Stempel von Vanessa verziert wurde. Das Rezept ist an Traumschaum angelehnt, aber noch mit Shea verfeinert.

2 Antworten auf „Aus dem Archiv“

  1. Wunderschön – die Bananenseife hat es mir besonders angetan. Ich hatte vor knapp zwei Jahren deine Bananarama und habe sie geliebt…
    LG Beate

  2. Es ist einfach unfair dass man so schöne Seifen einfach ins Archiv „entsorgt“, um sie uns Darbenden dann doch irgendwann mal zu präsentieren. tztztz ;-))
    LG Dad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.