Cocofresh und Rosebud …

… sind beides Juni-Seifen, die eine ganz mein Fall, weil super Rezept und ein frischer Duft, der mich zwar jetzt nicht total vom Hocker reißt, aber immerhin so ausfällt, dass ich mich freue, die Seife in ein paar Monaten selber zu verwenden.

cocofresh1Rosebud hingegen duftet, no na ned, nach Rose. Oder sollte das zumindest. Verseift habe ich den Duft „Fresh Cut Roses“ von Natures Garden, der wie jeder andere Rosenduft, den ich kenne, so gar nicht ran kommt ans Original. Warum ich den Duft dennoch verseift habe? Weil ich oft nach Rosenseifen mit Duft gefragt werde und einfach mal die Nachfrage in meinem Bekanntenkreis bedienen wollte. Und sicherlich auch, weil ich den Duft ätherischen Rosenöls und auch den von Rosenhydrolat liebe und eben immer wieder auf ein Wunder hoffe, nach ein wenig Reifezeit der Seife. Das aber bleibt in meiner Seifenküche – zumindest vorerst – aus.
rosebudHier geht’s zu den Rezepten:

„Cocofresh“
Fette:
25% Kokosfett
25% Olivenöl
25% Schweineschmalz
25% Reiskeimöl

Lauge:
Wasser (1:1 mit NaOH)
Zucker
Salz
Seide

Zum Seifenleim:
15% Kokosmilch

Duft:
Clean Type von NG

Farbe:
Perlglanzpigment Türkis
Flüssigfarbe Indigo von Gracefruit

Das gleiche Rezept habe ich für meine Seife „Cocomellow“ verwendet und dieses Seife war – nach fast einjähriger Reifezeit – dermaßen genial (unglaubliche Schaumberge, feinporig, schmusig, tolle Haptik der Seife), dass ich sie genauso wieder gesiedet habe.

„Rosebud“
Fette:
40% Sonnenblumenöl OLEIC
20% Kokosfett
20% Reiskeimöl
10% Kakaobutter
7% Jojobaöl
3% Stearinsäure
+ 10% Wildrosenöl zur Überfettung

Lauge:
Wasser (25%)
Zucker
Salz
Seide

Zum Seifenleim:
Rosenblüten mit einem Teil des Wildrosenöls püriert

Duft:
Fresh Cut Roses von NG

Farbe:
rosa Tonerde

 

 

2 Antworten auf „Cocofresh und Rosebud …“

  1. Wunderschöne Seifen, beide! Mir geht es genau so wie Brixie. Ich habe Rosendüfte von unterschiedlichen Anbietern, ich habe unterschiedliche ätherische Öle-Mischungen versucht, ich hoffe immer wieder den schönen natürlichen Rosenduft in der Seife einmal zu bekommen.

  2. Schön sind sie Beide. Sehr schön sogar. Mit Clean Type gehts mir wie dir, wobei der Duft mit der Reife wirklich noch um einiges besser wird, wie ich finde.
    Rosenduft mag ich gar nicht, nicht mal den von frischen Rosen. Daher gibts bei mir auch nie Rosenseife, dabei find ich die Optik so fein und finde, da kann man sich so richtig romantisch austoben. Bei mir gibts dann halt immer Rosenseife ohne Rosenduft. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.