Gift Wrapping

Zu Weihnachten sollen sich auch Seifen festlich präsentieren. Sonst verpacke ich sie ja meist in Cellophan. Eine ganz große Meisterin auf diesem Gebiet ist übrigens Bbee, deren Blogbeitrag dazu ich wärmstens empfehlen kann.

PapierBuntes Papier (das wunderschöne im Vordergrund habe ich übrigens von oben erwähnter Bbee geschenkt bekommen!), Goldpapier oder Transparentpapier und ein schwarzes Eitkett: Ich finde das edel so und nehme dafür gerne in Kauf, dass der Beschenkte die Seife erst nach dem Auspacken sehen wird.

SchachtelnEin paar mit weihnachtlichen Motiven bedruckte Kartons wurden zu Schachteln gefaltet und geklebt und schon sehen die Seifen nach richtigen Geschenken aus. Eine Vorlagen für eine rechteckige Schachtel und eine quadratische findet ihr zum Download als PDF. Einfach ausdrucken auf Karton, ausschneiden, falzen und zusammenkleben und wenn ihr möchtet, dann kommt, wie bei mir, noch eine Banderole drumherum.

RegionalVerpacktDie Seifenserie regionale Runde habe ich in Cellophan Beutel eingenäht mit einerm Label, dass ich auf schlichtem Naturpapier ausgedruckt habe. Runde Seifen zu verpacken ist ja immer so eine Sache und so kam ich auf diese einfache Form der Präsentation.

2 Antworten auf „Gift Wrapping“

  1. Danke für die „Blumen“!
    Deine Seife sehen absolut toll aus.
    Die schwarzen Etiketten mit der weiß hinterlegten Schrift sehen ja absolut toll aus, ich glaub die Idee muss ich irgend wann einmal „übernehmen“. 😉
    Geschenke eingenäht habe ich auch schon einmal, aber keine Seifen.
    LG, Sabine

  2. Liebe Brigitte,

    die Idee der Verpackung für runde Seifen finde ich besonders reizvoll, danke dir!
    Und das besonders, nachdem ich etwa 500 runde Seifen in Cellophanpapier gewickelt und banderoliert habe 🙂
    Nächstes mal definitiv mit Nähmaschine.

    Liebe Grüsse
    von Beate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.