Haarseife, wieder mal

Gesiedet am 18.9.2012

Obwohl ich bei meinen seltenen Frisörbesuchen immer auf grobes Unverständnis stoße, wenn ich erzähle, dass ich meine Haare mit Seife wasche, gebe ich es nicht auf Haarseifen zu sieden. Und auch zu verwenden. Nur sehr selten greife ich zum (selbstgemachten) Shampoo. Meine aktuelle Haarseife ist aus folgenden Zutaten hergestellt: 30% Babassu, 25% grünes Avocadoöl, 15% Mandelöl, und je 10% Distelöl, Traubenkernöl und Rizinusöl. Zur Lauge habe ich diesmal auch Zitronensäure gegeben. Oben ist die Seife ungefärbt und unten habe ich ein wenig umbrabraune Tonerde verwendet. Beduftet ist diese Haarseife mti den ÄÖs Basilikum, Rosmarin und Salbei.

Eine Antwort auf „Haarseife, wieder mal“

  1. Ich mag Haarseifen nicht so gerne (habe aber wahrscheinlich nicht lange genug durchgehalten beim Testen deines Stückes).
    Optisch ist das Stück wundervoll, wie hast du bloß die kräftigeren und milderen Farbabstufungen im unteren Teil hinbekommen? Natürlich hast du toll geswirlt…
    LG von Beate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.