Hochzeitsseifen

hochzeit1In unserer Familie wird geheiratet und ich wurde gefragt, ob ich Seifen als Gastgeschenk dazu beitragen möchte. Und ob! Da ich ja nun wirklich wenig zum sieden komme, war diese Großproduktion im April eine willkommende Gelegenheit, meine Seifenuntensilien hervorzuholen. Die Braut hat das Design und die Farben gewählt, also musste ich nur umsetzten. Es sollte eine lachsfarbene für die Damen sein sowie eine graue Seife für die geladenen Herren.

Hochzeit2Als Rezept habe ich eine Traumschaum Variante gewählt, die eine üppig und luxuriös schäumende Seife ergeben wird: 40% Olivenöl, 23% Kokosöl, 20% Reiskeimöl, 8% Kakaobutter, 5% Sheabutter und 4% Rizinusöl. Die Lauge wurde  1:1 mit Wasser angerührt (+ 2 gehäufte TL Staubzucker, 1 TL Salz und Tussah-Seide). Die Restflüssigkeit auf 30% habe ich als Kokosmilch zum Seifenleim gegeben.
Beduftet ist die Damenversion mit Orchid Rain von Natures Garden, die Herrenversion mit Pomegranate von Gracefruit. Beides ebenfalls von der Braut ausgewählte Düfte.

 

6 Antworten auf „Hochzeitsseifen“

  1. Auch ich hatte die ganz besondere Ehre die Hochzeitsseife für meine Kollegin zu sieden.Ihr Wunsch war eine Seife in „Rot-Weiß-Schwarz“ und schon haben die Siedewerkzeuge geglüht 😉
    (mit einem tollen Ergebnis)
    lg von Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.