Punkteklau

Gesiedet vom 25. 3. bis zum 27. 3. 2013

So schnell war noch nie eine Kopie am Markt 🙂 Als ich Bbee’s Seife „the point of view“ gesehen habe, konnte ich nicht anders, als zu klauen, was das Zeug hält. Und so sind in den letzten Tagen die beiden Seifen „Guten Morgen mit Punkt“ und „Gute Laune mit Punkt“ entstanden, sowie die Resteseife „Pünktchen“.GutenMorgenPunkt1

GuteLaunePunkt2Die Herstellung der Seifen war ein wenig zeitaufwändig, aber insgesamt recht unproblematisch. Alles hat wunderbar geklappt und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Erwähnenswert finde ich auch noch, dass die beiden „Punkt“ Seifen eine ganz besonders glatte und feste Haptik haben. Sie sind wirklich spiegelglatt. So hatte ich das bisher noch nie und ich führe es auf die Gelphase, die die Seife hatte, zurück sowie auf die verwendete Sole (zwar nur 10% der GFM, aber dennoch). Hier sind die Rezepte im Detail:

Guten Morgen mit PunktGutenMorgenPunkt
Die Einleger bestehen aus 30% Babassu, 30% Olive, 30% grünem Avocadoöl und 10% Sheabutter. Die dunkelgrünen sind gefärbt mit Tonerde Vagone, in die hellen habe ich ein wenig von der Tonerde als Pulver zugegeben (was man fast nicht sehen kann, außer an wenigen Stellen).

Der weiße Teil enthält 30% Olive, 27% Mandelöl, 25% Palmkernöl, 10% Sheabutter, 5% Rizinusöl und 3% Stearinsäure. In der Lauge sind noch 10% der GFM an Sole mit drin. Auch habe ich dem Weiß mit 1 TL TiO2 auf 500g Fette etwas nachgeholfen.

Beduftet sind sowohl Einleger als auch der weiße Teil mit den ätherischen Ölen Spearmint, Rosmarin, Salbei, Pfefferminze und Lemongras. Ein frischer Guten-Morgen-Duft eben.

Gute Laune mit PunktGuteLaunePunkt1
Hier sind die Einleger gemacht aus 30% Palmkernöl, 30% Olivenöl, 30% Reiskeimöl und 10% Sheabutter. Die Farbe kommt vom Überfettungsöl. Für die orangen Einleger habe ich einen Annatto-Mandelöl-Auszug genommen und für die grauen Olivenöl vermischt mit Schiefermehl.

Der helle Teil der Seife besteht aus 30% Olivenöl, 30% Reiskeimöl, 25% Palmkernöl, 10% Sheabutter und 5% Rizinusöl. In der Lauge sind Sole und Mandelmilch.

Beduftet habe ich auch bei dieser Seife die Einleger und den weißen Teil mit der gleichen Mischung aus ätherischen Ölen: Orange 10fach, Ylang Ylang und Rosmarin zu gleichen Teilen. Das ist mein absoluter Favorit für Badezusätze. In einer Seife habe ich die Mischung bisher noch nie eingesetzt. Jetz bin ich gespannt, wie gut sie sich halten wird.

Und so sieht meine Resteseife „Pünktchen“ aus …Puenktchen

6 Antworten auf „Punkteklau“

  1. Liebe Brixie,
    du hast toll geklaut, deine beiden Seifen sind ein echter Hingucker geworden. Die Duftkombi Ylang und Rosmarin mag ich auch sehr gerne, hatte sie aber bisher auch nur zum Baden.
    LG von Beate

  2. Ganz super geworden!
    Die Kombi orange grau gefällt mir!
    Die Resteseife kann sich auch sehen lassen!

    Es ist zwar echt ein bisschen Arbeit, aber es zahlt sich aus. Am liebsten würde ich auch gleich noch so eine machen. 😉

    Liebe Grüße und schöne Ostern!
    Sabine

  3. Danke für euer Lob! Ja, Soleseifen werden auch bei mir immer hart und glatt, aber so spiegelglatt wie diese, bisher noch nie. Anatto verhält sich bei mir unproblematisch und wird wirklich immer gelb-orange. Ich verwende es als Mazerat. Dafür mische ich die Anattosamen mit Öl, lasse es eine Weile stehen und filtere es dann. Wieviel ich davon zum färbe nehme, kann ich nicht genaus sagen. Da entscheide ich nach der Farbe des Seifenleims beim zugeben.

  4. Hallo Brixie,
    wirklich sehr schön. Ich glaube, ich werde auch klauen.
    Was ich dich schon einmal fragen wollte: bei dir wird das Annatto immer so schön orange, bei mir eigentlich immer braun. Liegt es daran, dass du vermutlich sehr wenig vom Annatto nimmst oder gibt es hier einen Trick?
    LG und schöne Osterfeiertage!
    Gudrun

  5. Punktgenau getroffen!!! Super… Wunderschön sind Deine Seifen anzusehen 😉
    Soleseifen haben diese tolle Oberfläche, ob’s am gelen liegt,habe nicht drauf geachtet, allerdings mache ich immer ohne diese Hotphase…
    LG
    Sibylle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.