Tigerlilly

Gesiedet am 18. 07. 2012

Ich wasche meine Haare mit Seife und das mit zunehmender Begeisterung. Das Rezept meiner derzeitigen Shampooseife ist leider verloren gegangen. Sie ist keine Schönheit und so habe ich es damals verabsäumt, sie hier ins Blog zu stellen. Ein Fehler, wie sich nach der Benützung gezeigt hat. Jetzt wurde ein neuer Versuch in Richtung Shampooseife gestartet und herausgekommen ist die Tigerlilly. Eigentlich wollte ich trichtern, aber der Seifenleim ist schon bei der Zugabe der Tonerde sehr dick geworden und so wars mehr ein Einfüllen dicker Kleckse ohne Trichter. Das Ergebnis ist dennoch okay, wie ich finde.

Das Rezept für diese Shampooseife ist folgendes: 30% Kokosöl, 30% Sonnenblumenöl High OLEIC, 15% Distelöl, 15% Traubenkernöl, 5% Avocadoöl und 5% Rizinusöl. Gefärbt mit Tonerde Safranrouge und Rosa. Beduftet ist sie mit den ätherischen Ölen Geranium, Palmarosa, Zimtblüte und Patchouli – sie riecht schwer und blumig. Überfettet habe ich diesmal mit 4%. Die Lauge ist mit zwei Drittel Wasser und einem Drittel Sole angerührt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.