Und Punkt

Gesiedet am 25.1.2012

Ich hatte mich beim Leim, der in die Einzelförmchen für die Curcuma Castille sollte, ziemlich verschätzt und so gingen sich noch ein paar runde Einleger aus. Diese mussten dann auch sofort in eine neue Seife. Da ich nur 6 Einleger hatte, habe ich den Dividor mit einem der langen Einsätze abgeteilt und so die Grösse auf 6 Stück reduziert. Ich wollte den Seifenleim dezent lila färben, als Kontrast zum dunklen Orange. Ich hab dafür wohl zu wenig vom Ultramarin Violett genommen und zuviel vom TiO2. Aber das Ergebnis finde ich trotzdem hübsch.

32% Olivenöl, 27% Kokosöl, 15% Reiskeimöl, 15% Sesamöl, 8% Kakaobutter, 3% Rizinusöl; Überfettet mit 6%; Duft: PÖ Monoi de Tahiti (GI) – dezent eingesetzt zum ausprobieren, aber das wird in Zukunft eher ein Duft zum mischen

3 Antworten auf „Und Punkt“

  1. Danke für die Einladung mal auf deinem blog vorbeizuschaun.
    Ich schau mir zwar immer meine Leser an, aber irgendwie bist du mir durch dir Finger gerutscht.

    Deine Seifen gefallen mir allesamt.
    Aber diese blau/orange finde ich echt spitze!

    lg, Sabine

    PS: und du bist ganz nahe mit der Vermutung dass man das Ei nicht essen kann. 😉

  2. Da das scheinbar die letzte Seife ist, hier mal allgemein: WOW, so schöne Seifen!!!! Der Seifenvirus hat dich ganz schön infiziert und ich hoffe no way out 😉 um noch viele solcher schönen Seifen so präsentiert zu bekommen!

    lg
    Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.